Was ist Polarphilatelie ?


Der Begriff "Polarphilatelie" wird erst seit den vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts im Sammlerkreisen verwendet, obwohl die klassische Polarphilatelie viel älter ist, bei der in erster Linie die postalischen Belege von den Expeditionen der grossen Polarforscher im Kampf um das Erreichen der Pole, der Nordwest- und Nordostpassage und der Durchquerung der Antarktis und Grönlands im Mittelpunkt stehen. Polarphilatelie ist zugleich auch Postgeschichte der Polargebiete, wo es noch möglich ist alle Postämter von Stationen und Expeditionen aufzuführen und die speziellen Postbehandlungsarten der Polarpost vielfältig zu dokumentieren.

Die Polarphilatelie umfasst zahlreiche Themengebiete:
  • Klassische Polarpost: von den ersten Entdeckungsreisen in die Polargebiete bis zum Internat. Geophysikalischen Jahr 1957
  • Ländersammlungen: Australisches Antarktisches Territorium (AAT), Britisches Antarktisches Territorium (BAT), Französische Antarktisgebiete (TAAF), neuseeländisches Rossgebiet und Grönland
  • Motivsammlungen: Tiere der Polargebiete (Wale, Robben, Vögel, Pinguine, Eisbären, Rentiere), Polarschiffe u.a.
  • Flugpostsammlungen: Erstflüge über die Polargebiete, Pionierflüge, Hubschrauberflüge, Forschungsflüge, Touristenflüge...
  • Schiffspostsammlungen: Expeditions- und Versorgungsschiffe in der Arktis und Antarktis, Post von Touristenschiffen aus den Polargebieten, Sammlungen mit Schiffspoststempeln aus den Polargebieten...
  • Thematische Polarsammlungen: Postämter und Forschungsstationen in der Arktis, Antarktis oder Polarexpeditionen und deren Forschungsdisziplinen.